Marketing ist King! Ein Fehler den ich immer wieder mache...

Lire la suite 0 commentaires

Under Cover Unternehmer seit über 6 Monaten: Was ist seit dem start passiert?

Lire la suite 2 commentaires

EyeEm Zwischenstand: 6 Monate

Lire la suite 0 commentaires

Up and Down and Up and Down

Lire la suite 0 commentaires

Wie Man Träume zur Wirklichkeit machen kann

Lire la suite 0 commentaires

Selbstbewusstsein

Lire la suite 0 commentaires

Oktober: Ergebnisse

Lire la suite 11 commentaires

Produktiv, so gut es geht

Lire la suite 0 commentaires

20/80 Das Pareto Prinzip

Lire la suite 0 commentaires

Warum ich von nun an auch auf Französisch schreibe

Lire la suite 0 commentaires

Motivation und positive Energie

Lire la suite 0 commentaires

Pareto, monetization & Go Local

Lire la suite 0 commentaires

Mehrwert und Anti-Selbstverständlichkeit

Lire la suite 0 commentaires

Nischenstrategie und konsistent besser werden

Lire la suite 0 commentaires

Der Blog meiner Mutter :)  und Überlegungen über meine zukünftige Entwicklung

Lire la suite 0 commentaires

Qualität relativ schnell als Ziel setzen

Lire la suite 0 commentaires

Umdenken: Strategisches Marketing wieder neu entdeckt

Lire la suite 0 commentaires

Eine gute Planung ist Gold wert

Lire la suite 0 commentaires

Fotographie um der Routine zu entgehen

Lire la suite 0 commentaires

Strategien und To Do's

Lire la suite 0 commentaires

Fotos, Fotos, Fotos - zu viel?

Lire la suite 0 commentaires

Kamera, Internet, alles erledigt

Lire la suite 0 commentaires

Auf der suche: kamera und internet

Lire la suite 0 commentaires

Erstes youtube video

Lire la suite 0 commentaires

Udemy - zweiter kurs

Lire la suite 0 commentaires

Ersten udemy kurs verkauft!

Lire la suite 0 commentaires

Tweet uber meinen udemy kurs

Lire la suite 0 commentaires

Udemy newcomer challenge - done

Lire la suite 0 commentaires

erste unbekannte studenten auf Udemy (leider keine echten)















  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?

  1. Udemy: Ca. 3 Stunden. Die Tips um Udemy Kurse zu verkaufen bin ich wieder durchgegangen, und habe sie in Listen in Evernote aufgenommen, in der Zukunft wird es also einfacher alles durchzuführen. Habe auch 3-4 Personen meiner Familie und meinen Freunden den gratis Coupon geschickt, und erklärt (selbst durchgemacht damit ich es weiß) was sie machen sollen, um den Kurs zu nehmen und zu bewerten. Habe auch den Zugang zur Facebook Gruppe Udemy Studio angefragt (dafür musste ich mir einen neuen Facebook Profil errichten) und dann den Coupon Ordnungsgemäß auf der Gruppe ge-postet. 
  2. EyeEM & Getty Images: ca. 4 Stunden. Fotos hochladen, sortieren und den Markt besser verstehen (EyeEm Artikel lesen und Udemy Kurs zu Ende schauen). Zusätzlich habe ich einen Twitter Account eröffnet um den Getty Images zu folgen. Diese posten ständig was sie brauchen oder möchten. Im Moment werde ich das nicht direkt verfolgen, aber wenn ich gerade auf Tour gehe und fotografieren möchte könnte ich mich da inspirieren lassen.
  3. Eine neue Idee, wie ich Udemy sehen sollte. @Stay true to yourself! Nachdem ich meinen Kurs publiziert habe und eine Idee suchte für die neue Challenge (30 Tage um bis zum Black Friday publiziert zu werden und von den « Mega-Sales » an diesen Tag zu profitieren) hatte ich echt das Gefühl, dass Udemy sozusagen « too big for me »  ist. Im laufe des Tages aber, hatte ich eine neue Idee, die mich wieder motivierte. Ich werde Udemy als Ergänzung zu meinen Blogs sehen. Sobald ich etwas beibringen möchte kann ich es verfilmen und als Kurs auf Udemy stellen (privat oder öffentlich) mit link auf meinen Blogs. Wenn nichts passiert, auch nicht schlimm, es ergänzt meine Blogs und macht mir Spaß.  z.B. Tutorials (als Text und Video) etc. Gratis zum anfangen, aber ich würde eventuell einen Preis setzen wenn Studenten kommen… Auch wenn ich Familie und Freunde mit irgendeinen Thema helfen möchte, könnte ich es so machen und offen stellen, für Alle. 
  4. Lernen: SuperLearner - ich folge ein Udemy Kurs damit ich schneller lesen und Informationen aufnehmen kann. Wichtig, damit ich vielleicht mehr Bücher lesen kann!

  • Habe ich etwas erreicht?

Wohl kaum, aber:
  1. Udemy: wow… 5 Minuten nachdem ich meinen Udemy Kurs auf dem Udemy Studio gepostet habe, gab es schon 30 Studenten (20% aus USA, 17% aus UK, 10% aus Indien…) - coole Sache. Bedeutet natürlich nicht dass irgendjemand dafür bezahlen möchte, aber es hilft tatsächlich das zu machen! Jetzt bin ich auf Feedback gespannt...
  2. EyeEm: nun sind 28 Fotos bei den Getty Images, 61 weitere auf dem Commercial EyeEm Markt, und  9 unter den Editorial Fotos… Und 16 Abonnierte habe ich :) (keine Ahnung ob das auch gut sein soll)

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Die Vermarktung meines Kurses ist für mich ein bisschen schwierig. Ich bin nicht so aggressiv wie man es vielleicht sein sollte. Dafür respektiere ich andere Leute zu sehr, irgendwie. Ich habe beschlossen, es alles im Rahmen meiner Werte zu machen. Ich muss mich dabei wohl fühlen - #stay true to yourself
Auch bei der Suche nach einem neuen Udemy Kurs geht es mir so. Ich möchte etwas nehmen, was mir Spaß macht und - falls ich kein Experte bin, was höchst wahrscheinlich der Fall sein wird - dann möchte ich mich auch nicht dazu zwingen, so zu wirken (#giveproof wie von Udemy beraten). Für meinen ersten Kurs über wie man einen Praktikum bei der U.N. bekommt, habe ich mich insbesondere für den ersten Versuch an Promo Video nicht so wohl gefühlt - ich hatte versucht, den Anweisungen eines Udemy Kurses über Promo Video zu verfolgen. Dann habe ich es ein zweites Mal gemacht, weniger verkäuferisch und mehr wie ich so bin. Viel besser! So will ich es nun immer in Zukunft machen. ***Alles was ich mache, muss meine Werte respektieren und meine eigentliche Natur reflektieren***. Auch meine Fotos, sollten vor allem MIR gefallen und MIR Spaß machen. Deal.

  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Stahl misten war wieder der Highlight :)

  • Wie fühle ich mich?

Eigentlich etwas demotiviert. Ich habe das Gefühl mein Udemy Kurs wird nichts. Und dass ich nichts kann, oder nicht genug kann, damit ich bei Udemy etwas Erfolg habe. Aber ich muss weitermachen. Und gut ist es, dass ich mit diesem Blog meinen eigenen Ziel verfolge. Es gibt viele Optionen. Es heißt diversifizieren sei unheimlich wichtig. Da ich das jetzt mache, fühle ich mich etwas wohler bei der ganzen Sache. Nur braucht man einen Equilibrium zwischen diversifizieren und Fokus. Ich hoffe, ich schaffe das anhand meiner Ziele (1 Udemy Kurs pro Monat, 1000 Fotos pro Monat, 2 neue Wege online Geld zu Verdienen pro Monat eruieren, und nebenbei 1 Blog Post pro Arbeitstag, und 4 Tage im Monat am Blog alleine arbeiten).

  • Wie sah meine Routine aus? Protokoll...

7:05 aufstehen. 10 Minuten Dehnen. Duschen. 30 Minuten Chinesisch.
8:10 Frühstück mit Großeltern.
8:40: Freunden antworten, und ein paar EyeEm Fotos hochladen.
9:00 Start: schaffen. Blog Post. Dann 5 Minuten EyeEm Fotos. Facebook Account für meinen Avatar kreieren. Dann alle Tips von Udemy Kursen über Erstellung und Vermarktung von Udemy Kursen aufnehmen in den Evernote To Do’s (ca. 1,5 Stunden), damit ich beim nächsten mal einfach die Liste durchgehen kann. Freunde und Familie den Link zum freien Kurs schicken, und erklären wie sie vorgehen sollen (ca. 1 Stunde). Facebook Udemy Studio mit Avatar Profil anfragen, damit ich meinen ersten Kurs dort vermarkten kann und Feedback holen kann.
Zwischendurch immer wieder 5 bis 10 Minuten EyeEM.
12 Uhr Mittagessen.
13 Uhr Misten, ca. 1 Stunde.
Kurz 15 Minuten WhatsApp Telefonat mit einen Freund führen der Geburtstag hat.
1 Stunde Brainstorm Neuer Udemy Kurs (und dabei demotiviert werden - haha!).
1 Stunden SuperLearner Kurs von Udemy.
1 Stunde Udemy Kurs über Fotos verkaufen fertig geschaut. Suche info darüber, was Getty Images möchte etc. Weitere Suche über extrem gute Kamera (möchte eventuell eine hochwertige kaufen damit ich pro Foto viel mehr verdienen könnte - dafür versuche ich zuerst ein bisschen rum-zusuchen, um zu verstehen, was für mich gut wäre) & welche Fotos sich am besten verkaufen.
Twitter account geöffnet und Getty Images followed um Trends zu bekommen.
18:50 Abendessen vorbereiten und Essen bis 20:00.
Dann noch Großeltern mit Flugtickets helfen, bis 20:40.
Noch 1,5 Stunde lesen für EyeEm und Mein Udemy Kurs auf dem Udemy Studio mit gratis Coupon posten (wurde gerade in der Gruppe akzeptiert). Fotos für EyeEm hochladen, bis Ziel erreicht wurde (ca. 20 Minuten). Und Fotos für die EyeEm Challenges untold stories & deceptively simple aussuchen und hochladen (ca. 30 Minuten). 
23:30 noch kurz duschen.
00:00 Licht aus.

Lire la suite 0 commentaires

Filmen: üben, üben, üben

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?

  1. Udemy Kurs: ca. 6 Stunden - Heute habe ich viel Zeit damit verbracht, meinen ersten Kurs weiter zu verfilmen. Diesmal so, dass man mich dabei sieht. Das war für mich neu und ich musste mich etwas einüben. Denn davor hatte ich immer so gefilmt, dass man nur den Computer Screen sehen konnte - was doch viel einfacher ist. Das ganze habe ich mit der software Screenflow verfilmt. Recht praktisch. Ich habe das Gefühl, dass man damit fast alles machen kann. Heute habe ich angefangen Wörter in meinen Videos einzuarbeiten, so dass der Schüler die wichtigen Wörter sehen kann wenn ich etwas sage. Tolle Sache! Es geht aber noch viel mehr: üben, üben, üben… Was ich auch gemerkt habe, ist dass ich meine PowerPoint Entwürfe sehr gut nutzen kann, falls mir etwas gerade nicht einfällt. Allerdings muss ich beim nächsten mal den Outline viel knapper formulieren. Am besten immer nur ein Wort pro Bullet Point. So kann ich viel besser reagieren, wenn ich mich selbst gerade verfilme.
  2. EyeEm: Heute war der Tag so schön, dass ich einfach am Nachmittag kurz mit dem Hund spazieren wollte. Endergebnis? Anstatt gewollte 35 Minuten habe ich wohl 1,5 Stunden damit verbracht, von allem rund um mir Fotos zu schießen. Ziel natürlich: das schöne Wetter ausnutzen um weitere Fotos auf EyeEm oder andere Microstocks hochzuladen. Kamera? Diesmal nur mein iPhone, aber mir kommt vor, es macht bessere (zumindest schönere) Fotos als meine alte doch recht treue Nikon Kamera

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Heute wohl kaum, außer das ich beim nächsten mal einfach intensiv beim Udemy Kurs bleiben sollte - dadurch wäre ich effizienter, weil ich sofort wüsste was ich gerade geschrieben habe, anstatt mich daran erinnern zu müssen, was ich wohl vor noch 10 Tagen gemacht habe. Und einfach nur Stichwörter auf dem PowerPoint. Dadurch dass auf den Udemy Kursen immer steht « Scripting » dachte ich, ich sollte lieber ausformulieren. Neeee, lieber nicht, das macht es schlimmer. Simple, so dass ich weiß worum es geht und alleine improvisieren kann.

  • Wie fühle ich mich?

Gut, heute war schön Wetter, vielleicht liegt es ja auch daran :) Also gerade sehe ich mich auf lange Frist eingebunden und motiviert. Ich weiß, es braucht alles Zeit. Und heute früh habe ich daran gedacht, meine Ziele besser zu formulieren. Sie sollen SMART sein, auf ein oder 2 Jahre Horizont hinaus und so dass ich es auf eine monatliche, wöchentlich und sogar tägliche Aktivität beziehen kann. Denn es gibt vieles, was auch einfach mit Durchhaltevermögen und langsames Aufbauen zu tun hat, weil es zum Teil um Quantität geht (wie z.B. bei den Fotos), und zum Teil um Versuche die einfach am Anfang noch scheitern (trial&error). Also, take a deep breath, & last long...

  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Außer Familie heute wenig besonderes. Aber das ist ja schon an sich schön. Außerdem waren alle sehr gut aufgelegt. Das ist mal ein Plus Punkt. Und Tickets habe ich gebucht. Nächsten Samstag fahre ich nach Frankfurt für eine Woche, danach nach Vorarlberg, um meinen anderen Großvater 2 oder 3 Wochen Gesellschaft zu leisten. Plan ist, dass ich das bald alles auch online stelle, also quasi meinen geographischen Kalendar. Hoffentlich schaffe ich es bald!

  • Wie sah meine Routine aus?

Leider bin ich früher aufgewacht als geplant. Also um 6 anstatt um 7. Und da ich wegen EyeEm erst gegen 1 Uhr morgens eingeschlafen bin, wäre es gut gewesen, etwas länger liegen zu bleiben. So, aber die extra Zeit habe ich für Sport genutzt: 30 Minuten MaxxF, danach noch 15 Minuten schnell durch den Wald laufen. 15 Minuten duschen und dann wie immer 30 Minuten Chinesisch. Gut Frühstücken (Sport macht hungrig!) und dann los mit der Arbeit. Mittags waren wir eine etwas größere Runde, mein Vater war da und so ist es auch fröhlicher und netter. Abends war ich schon um 19 Uhr 30 am Tisch mit der Familie, und bin da auch geblieben. Schließlich ist es Freitag Abend. Nun schreibe ich noch diese paar Linien und mach mich dann ins Bett. Vielleicht lade ich noch ein paar EyeEm Fotos hoch… Versuche dann aber nicht zu übertreiben ;)

Lire la suite 0 commentaires

Erster Udemy Kurs und erste Eyeem Fotos

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?

  1. Blog Post auf Jimdo: ca. 45 Minuten habe ich damit verbracht, meinen ersten Blog Post zu lesen, korrigieren und einzustellen. Ich hoffe, ich werde immer schneller aber irgendwo muss man ja anfangen.
  2. Udemy Kurs: Die meiste Zeit habe ich heute mit der Erstellung meines ersten Udemy Kurses verbracht. Ich schätze 2 Stunden um bestimmte Teile zu filmen und kurz wieder bearbeiten. Zusätzlich bin ich noch einmal meine Powerpoint Notizen durchgegangen und habe alles sauber dargestellt, damit ich morgen nur noch filmen muss, um meinen Kurs fertig zu machen. Zusätzliche 2 Stunden habe ich dafür sicher gebraucht.
  3. Ausbildung: Ich verfolge gerade einen Udemy Kurs darüber wie man mit seinen eigenen Fotos online Geld verdienen kann. Heute habe ich ein bisschen weitergelernt und ein bisschen online geschaut und recherchiert. Ich war auch ein bisschen draußen, da heute das Licht schön war, um ein paar Fotos zu schießen. Insgesamt bestimmt 2 Stunden Aufwand.
  4. EyeEm: Obwohl ich früh schlafen gehen wollte, ist mir eingefallen, dass ich ab jetzt mindestens 5 Photos pro Tag online stellen möchte. Das ist mir leider etwas außer Kontrolle geraten. ca. 1,5 oder 2 Stunden habe ich damit verbracht, meine 30 ersten Photos in der EyeEm app zu stellen. Jedes Photo ausgesucht, etwas modifiziert, und… online gestellt! Da braucht man gut 3 bis 4 Minuten pro Photo. 

  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Außer dass ich heute mittag noch Buchweizen Galette gemacht habe für meine Großeltern und mich, nichts besonderes. Ach, vielleicht doch eine Sache. Am Frühstück erzählte mir mein Großvater, es sei doch vielleicht nicht so gut zu lange ohne eine feste Position zu sein. Er selbst hätte gestern bei einem Begräbnis eine Geschichte gehört, von einem Piloten der ein Jahr Auszeit genommen hatte, und danach keinen Job mehr finden konnte, weil man « so jemanden faulen doch nicht einstellen möchte ». Tja. Thanks for the hint! Haha. Aber, meinte er dann doch wieder tröstend… Das war ja vor 20 Jahren. Heute ist es vielleicht anders...

  • Wie fühle ich mich?

Ziemlich müde. Gestern bis Mitternacht und davor die Konferenz. So geht das nicht. Ich sollte genug Schlaf bekommen. Ein sehr guter selbständiger Freund von mir hatte mir in der Vergangenheit gesagt: Unternehmer zu sein bedeutet, dass man einen Marathon läuft und kein Sprint - auch wenn es sich oft eher wie letzteres anfühlt. Er hatte recht, denke ich. Wenn ich auf 2 Jahre hinarbeite dann sollte ich es nicht wie ein Sprinter rangehen. Piano piano.

  • Wie sah meine Routine aus?

Kurz vor 7Uhr aufstehen. Dann 15 Minuten Sport (Seilspringen), schnell duschen und 30 Minuten Chinesisch. Heute habe ich die Lektion 2 meines Buches (Level HSK 4) angefangen. Das fühlt sich super an. Ziel für mich ist jeden Tag ca. 30 Minuten Chinesisch, also ca. eine Lektion pro Monat. So kann ich in einen Jahr das ganze Level schaffen. Mal schauen ob ich da auch konsistent bleibe …


Dann kochte ich zu Mittag diese gute Galettes. Zur Verdauung mit dem Hund ins Wald spazieren gehen - ca. 35 Minuten. Und danach - wieder schaffen. Heute habe ich nur schnell zwischendurch etwas gegessen zum Abendbrot. Meine Großeltern sind auswärts unterwegs (zu einem Konzert!) - so konzentriere ich mich mehr auf meine Projekte.  

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Ich erwarte immer noch dass meine Bilder auf EyeEm überprüft werden. Normalerweise sollte es nicht mehr als 24 Stunden dauern. Außerdem habe ich gemerkt, dass meine schöne Kamera eigentlich etwas Schmutz im Objektiv hat, somit können meine Fotos nie und nimmer komplett rein sein. Aber eine neue Kamera wäre mir gerade zu teuer. Ich habe entschieden, dass ich erstmal mit iPhone und dieser Kamera das mache, was ich kann um vielleicht ein bisschen Geld auf den MicroStock Plattformen zu verdienen. Wenn ich eventuell etwas Geld verdient habe kann ich dann mehr investieren. Ansonsten gibt es im Moment andere Möglichkeiten, die ich testen sollte.
Lire la suite 0 commentaires

Erster Tag als Münzgräberin

Heute ist der 30. September 2015, und somit will ich morgen, 1. Oktober 2015, als meinen offiziellen Start als «Münzgräberin» erklären. Jeden Tag möchte ich darüber berichten, wie es sich anfühlt wenn man von null auf versucht, online Geld zu verdienen. Da ich mir noch nicht sicher bin, was Dich genau interessiert werde ich einfach jeden Tag versuchen eine oder mehrere der folgenden Fragen zu beantworten. Aber gib mir einfach Bescheid, falls du weitere Fragen hast!

  1. Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?
  2. Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?
  3. Wie fühle ich mich?
  4. Gab es irgendwelche Probleme?
  5. Wie sah meine Routine aus?

Also, nicht ‘rum-schwätzen, gleich loslegen. Heute geht es so:

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?
Tja, gute Frage. Da ich am Wochenende auf der Bits&Pretzels Konferenz in München war, und gestern noch 3 Liter Bier am Oktoberfest (schon in der früh!) einsaugen musste, war ich heute immer noch nicht sooooo frisch. Trotz allem habe ich einige Sachen erledigt:

  1. EyeEm - Fotos verkaufen:
    1. Ich habe einige Stunden gebraucht, um Alle meine Fotos durchzugehen und diejenigen auszuwählen, die ich vielleicht auf einer online Platform wie EyeEm verkaufen könnte. Diese Aktion hatte ich zwar vor einer Woche gestartet, da ich einen Udemy Kurs über den Verkauf von Fotos angefangen habe, aber leider war mein MacBookAir Speicher nicht groß genug. Es folgten 3 oder 4 Stunden « i-Räumen » : sprich Festplatten von unwichtigen Sachen befreien, und die Fotos von meinen zwei Alten Computern heraussuchen. Aua. Nun habe ich das meiste erledigt. Es bleiben noch ein paar Fotos die ich peu à peu über die nächsten Tagen selektieren möchte.
    2. Ich habe ca. 1 Stunde gebraucht, um einen « Avatar » von mir zu produzieren (siehe Foto auf EyeEm). Trick dabei soll sein, dass man mich schnell wieder erkennen kann, und somit weitere Fotos von mir schnell bekommen kann.
  2. Münzgräber.de - mit Jimdo betreiben:
    • Bei Bits&Pretzels habe ich einige Startups Vorstellungen gesehen. Darunter Jimdo. Irgendwie, habe ich mir die App auch wieder angesehen, und die Webseite, und ich wollte es einfach ausprobieren. Bei der Benutzung von Namecheap.com und Wordpress ist mir aufgefallen, dass das Ganze doch etwas aufwendig ist. Wobei Wordpress an sich alleine relativ gut geht. Aber so ist es nun, manchmal muss man seinen Bauch Gefühl folgen damit man einfach weiterkommen kann - denn sonst fühlt man sich gebremst… (so nach dem Motto: wäre das andere doch nicht besser?) Ich glaube gerade fest daran, dass für mich gerade Jimdo besser wäre und somit musste ich mein Domain Name transferieren. Zeitaufwand: 30 Minuten. Aber hoffentlich erspare ich mir damit viele weitere Minuten in Zukunft...
  3. Evernote - eine To Do Liste auswählen:
    • Zeitaufwand: 2 Stunden. Vor einige Wochen wollte ich eine App finden für ToDo Listen. Da habe ich einige heruntergeladen, und nur ganz schnell ausprobiert. Eine habe ich ausgesucht. Die war aber nicht so toll. Dann kam ich zurück zum Papier. Und nun sieht es bei mir so aus, wie auf dem Bild hier unten... 
    • So. Das musste ein Ende nehmen. Und da meinte ein Freund von mir: Hey, Evernote ist einfach toll. Aber dann meinte der Andere, Wunderlist sei das aller Beste! Und ich habe selbst gemerkt, ich habe schon OneNote, da ich das Abonnement für Microsoft Office genommen habe. Tja, was nun? Alles heruntergeladen und kurz getestet. Wunderlist hatte anscheinend nun beim letzten Update der App schlechte Bewertungen. Und ich fand es etwas zu simple für mich. OneNote sah ganz gut aus. Aber da sah ich bei Evernote den Atlas. Ein Atlas!!! Mit meinem Rumreisen suche ich schon länger einen Weg, mir zu merken wer von meinen Freunden wo ist, damit ich jeden besuchen kann, wenn ich mal in der Nähe bin und einen Überblick habe auf einen Blick auf einer Weltkarte. Und so geht das jetzt! Also Evernote. Nun habe ich angefangen, meine Notizen zu übertragen - von Papier auf Evernote, und von Mac Notes zu Evernote. Habe nur ein Teil geschafft - mache die Tage weiter. Und bin begeistert. Hoffe das erspart mir Zeit und Papier :)
  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Ganz kurz. Ich bin zurück bei meinen Großeltern in Oberösterreich. Musste also mal am Vormittag Einkäufe erledigen und sonst natürlich wie immer beim Tisch decken und danach räumen und so weiter mitmachen. Aber es ist einfach toll, dass meine Großeltern noch so fit sind, und dass ich gerade Zeit mit Ihnen verbringen kann.
Außerdem habe ich auch mit netten Leuten von der Konferenz Kontakt gehalten. Da gingen heute ein paar Nachrichten hin und her, das finde ich sehr schön.

  • Wie fühle ich mich?

Jetzt wieder fit und munter. Obwohl, doch schon ein bisschen müde. Am Anfang des Tages war es schwer, den Fokus zu halten. Die 3 Liter Bier waren noch zu spüren. Auf meiner To Do für Heute stand ursprünglich Udemy Kurs weiter machen. Aber was soll’s, ich wollte einfach mal diese Foto Durchsuchung machen. Also alles gut, jetzt denke ich trotzdem, dass mein Tag recht produktiv war. 

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Heute früh habe ich meine eigene To Do für Udemy nicht verstanden. Und war gerade noch so unmotiviert, weil ich noch nicht ganz frisch war. Anstatt zu kämpfen habe ich einfach eine To Do erledigt, die auch auf der Liste stand aber erst für den Nachmittag. Daraus wurde ein Tag. Auch OK. Musste sein. Und besser so als gegen sich selbst zu kämpfen, manchmal...

  • Wie sah meine Routine aus?

Um Punkt 8 Uhr aufgestanden, also länger als normal geschlafen, damit ich die Konferenzmüdigkeit ein bisschen abbauen kann. Direkt Tee mit ein wenig Milch am Tisch mit meinen Großeltern. Nach 20 Minuten aber hop hop zur Arbeit. Gegen 11 Uhr Einkäufe erledigen, danach noch ein bisschen schaffen und gegen 12 Uhr 20 Mittagessen (Lauch Quiche mit Salat - hmmm!). Dann noch schnell ein Kaffee (ohne Koffein!) und weitermachen. Gegen 17 Uhr meine Halbe Stunden MaxxF, die ich mindestens 2 Mal die Woche für einen sanften Muskelaufbau erledige. Danach noch von gestern den Koffer aufräumen und Wäsche waschen etc. 19 Uhr Abendessen. Danach wieder schaffen. Um Mitternacht schlafen gehen...


Lire la suite 0 commentaires