Strategien und To Do's

  • Habe ich etwas erreicht?

EyeEm: 716 Fotos hochgeladen. 430 Commercial, davon 136 auf Getty Images. 62 Abonnenten.

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?

EyeEm Fotos hochladen. Einen weiteren Udemy Kurs über Youtube verfolgt. Udemy Fotokurs weiter verfolgt. Weitere Tips zum Verkauf von Fotos sammeln. Strategie für Fotos dementsprechend neu überlegen. To Do’s für Oktober neu festlegen.

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Die Zweifel an der EyeEm Strategie. Das Problem ist folgendes: im Moment geht meine Strategie darum, dass ich möglichst viele Fotos (möglichst gute natürlich) auf EyeEm bekomme (Ziel: 3000) damit ich auf Getty viele Fotos habe - die ja keine Abonnenten brauchen, denke ich, um verkauft zu werden. Problem daran ist, Getty braucht viel Zeit um die Fotos selbst noch einmal zu prüfen (auf dem Udemy Kurs wurden 2 bis 3 Monate erwähnt). In der Zwischenzeit bilde ich im Schnitt relativ wenige Abonnenten am Tag, und habe mindere Chancen meine Fotos auf EyeEm selbst zu verkaufen, denke ich. Andererseits übe ich auch gerade. Aber wahrscheinlich lohnt es sich jetzt schon mit der zweiten Strategie anzupeilen - nicht unbedingt auf EyeEm aber auf Andere Plattformen...

  • Gedanke(n) des Tages?

Inter-kulturell, Offen und proaktiv sein. Ab jetzt versuche ich Rumänisch zu lernen: es ist eine Chance mit Leuten zusammenzukommen die eine andere Sprache und Kultur haben. Am Besten man macht auch selbst einen Stritt in Ihrer Richtung, und sieht, was dabei rauskommt: für sie, für mich (es hält einen geistig fit und bringt neue Ideen und Sichten der Welt), und für uns. 

Ich bin ein Mensch der Zukunft. Haha, nein, damit meine ich nicht dass ich aus dem Jahre 2050 zurückgekommen bin. Das heißt, meine Aufmerksamkeit ist bei Sachen, die von meinem Standpunkt betrachtet in der Zukunft legen vollständig. Die Vergangenheit interessiert mich oft nur bedingt. So sollte ich mein Tagesverlauf, meine Projekte und Pläne danach richten. (1) Blog Posts immer spätesten am nächsten Tag fertig schreiben und hochladen. (2) Udemy Kurse oder Youtube Videos über Sachen, die ich gerade anwende oder lerne. (3) Nur Fotos hochladen, die anders sind, als was ich schon hochgeladen habe - sonst finde ich es etwas langweilig, und wahrscheinlich meine Abonnenten auch (einzige Ausnahme - die 3000 Fotos auf Getty & Alamy durch die iPhone App).

  • Wie fühle ich mich? Note: 3/10

Heute früh wegen dem Youtube Kurs sehr aufgeregt und positiv. Nun aber wegen der Zweifel an der EyeEm Strategie weniger gut. Vor allem weil ich zu viel Zeit damit verbringe, mir die Benachrichtigungen zwischendurch zu schauen - die ja bei meiner Strategie nicht der richtige Indikator ist. Also am besten ich lege mit der Strategie 2 auf anderen Apps los und versuche so, dieses negative Gefühl zu kompensieren. Auf EyeEm versuche ich es ab Januar auch - entweder mit dem jetzigen Profil oder einem neuen.  

  • Wie sah meine Routine aus? Protokoll:

6:30 Wecker gestellt und somit aufgewacht. EyeEm Fotos hochladen
7:00 - 7:30 Chinesisch lernen
7:30 - 8:00 Foto Spaziergang zum Sonnenaufgang (7:42). (siehe Fotos)
8:10 - 9:30 Einen weiteren Udemy Kurs verfolgt über Youtube Thumbnails. Notizen gemacht. EyeEm Fotos hochgeladen.
9:30 - 10:00 Frühstück vorbereiten und essen.
10:00 - 12:00 Kurs zu Ende geschaut und EyeEm Fotos hochgeladen.
12:05 - 13:25 Blog Posts für Freitagabend, Samstag und Protokoll für heute früh schreiben. Ich merke gerade, wie sehr mir das Blog Post schreiben taugt - allerdings NUR, wenn es für gestern oder heute ist. Das ist so eigenartig. Ich bin schon immer ein Mensch der Zukunft. Alles was für mich schon als Vergangenheit eingeordnet wurde interessiert mich kaum noch. Ich mache Pläne für Übermorgen - bleibe dennoch flexibel, denn Überraschungen machen das Leben so schön. Also fest steht: meine Blog Posts sollte ich möglichst Zeitnah schreiben. Und wahrscheinlich sollte ich bei den Udemy Kursen und Youtube Videos auch diese Regel verfolgen, soweit möglich, und zum Beispiel gerade angewendete Strategien erklären.
 13:25 - 13:40 5 EyeEm Fotos von der neuen Kamera hochladen - ich liebe es!
13:40 - 14:00 Duschen
14:00 - 14:40 Kochen und essen. Beim essen habe ich eine Idee. Anna, die etwa 60-jährige Rumänin, die sich jeden zweiten Monat immer um mein Opa voll Zeit kümmert, ist sehr nett und lieb. Ihr Deutsch ist gerade so gut, dass wir über grundsätzliche Ideen austauschen können. Und auf einmal denke ich: ich sollte ein bisschen Rumänisch lernen, in der Zeit wo ich hier bin. Jeden Tag ein bisschen. Und so kann ich ihr zeigen, dass ich auch für Ihr Land & Kultur Interesse habe - also quasi dass Sie mich als Mensch bewegt. Ich habe ja schon als « nebenbei » Aktivitäten ca. 30 Minuten Sport und 30 Minuten Chinesisch pro Tag. Ich werde versuchen, 30 Minuten Rumänisch anzupeilen - kann auch etwas weniger sein. Wenn es mir zu viel wird, lass ich es sein. Aber es ist mir wichtig, das zu probieren. Zudem ist Rumänisch für mich wahrscheinlich nicht allzu schwierig, da ich schon Französisch, Spanisch und Portugiesisch kann. Außerdem fühle ich mich sehr von unbekannten und wenig bereisten Gegenden angezogen. Also könnte ich Rumänisch besser lernen, und dort hinreisen um mir auch das Land anzusehen. Ein Freund erzählte mir gerade, dass er in Rumänien war und es wunderschön sein soll. Tja. Erst einmal anfangen ;) Morgen ist Montag, da geht es los ;) Und ich möchte mindestens ein, vielleicht zwei Mal die Woche (wahrscheinlich Freitagabend, als Zeichen dafür, dass es WE ist) für uns beide Kochen. Mein Großvater wird das nicht essen. Aber so Essen wir einmal die Woche zusammen und hoffentlich freut sie sich. Ich ganz bestimmt :) Also nächsten Freitag ist geplant. 
14:40 - 15:00 Fernseher mit meinen Großvater und ein bisschen mit ihm über seine Reisen sprechen. Es lief nämlich etwas über Afrika im Fernseher. Und er hat schon ganz Afrika gesehen. Kein wunder, dass ich so Reiselustig bin... Wenn ich esse ist mein Großvater auch oft dabei oder schaut zumindest vorbei. Lustiger Weise lebt er aber sein Leben wie es ihm gerade passt. Heute hat er oft wiederholt, wie er sich freut dass ich ihn besuche. Dann fragte er, wie lange ich denn bleiben würde. Zwei drei Wochen, war meine Antwort. So lange? « Wunderbar! » hat er von Herzen laut gesprochen. « Das ist so schön, dass du mich besuchen kommst! ».
15:00 - 15:30 EyeEm Fotos hochladen
15:30 - 17:40 Foto Kurs weiter verfolgen. Dabei manchmal EyeEm Fotos hochladen wenn gerade nicht so spannend. Anmerkung: da ich sehr viele Fotos hoch lade gibt es manchmal Leute, die mir nicht mehr folgen (also sich de-abonnieren). Das Problem löse ich vielleicht wenn ich dann nicht mehr so viele Fotos pro Tag hoch lade oder ein Qualitätsprofil erstelle. Möglich ist auch, dass sich bestimmte Leute abonnieren, damit ich mich an denen auch abonniere, Und wenn das nicht passiert, de-abonnieren sie. Wahrscheinlich sind es aber die Wenigsten. 
17:40 - 18:40 Kochen, Essen, kurz meinen Opa sehen.
18:40 - 19:00 Freunden antworten. Die Udemy Hot Topics auf Deutsch herunterladen. 
19:00 - 20:00 Fotokurs weiter schauen. Da tauchen weitere Tipps für den Verkauf von Fotos auf ähnlichen Apps wie EyeEm, die ich noch in meiner Strategie integrieren muss. Mal schauen, was dabei rauskommt. ;)
20:00 - 20:30 mit meiner Mutter telefonieren.
20:30 - 21:15 Fotokurs weitermachen.
21:15 - 22:00 Blog posts von heute früh alle noch einmal lesen, fertig schreiben, hochladen - und dazu auch die Fotos.
22:00 - 23:30 To Do’s für die nächsten Tage. Hatte mich schon wieder ziemlich verzettelt. Ärgerliche Tendenz die ich habe. Es gibt jeden Tag so viel neues das ich jede Strategie nochmal erweitere oder umdenke. Also muss ich im Moment jede Woche einen neuen Plan machen. Das habe ich nun getan. Zwischendurch schaute ich mir ein paar Fotographen auf EyeEm an. Mich interessiert immer, wie lange diese schon aktiv sind, wie viele Fotos sie hochgeladen haben und wie viele Abonnenten sie haben. Meiner Meinung nach wäre eine gute Abonnenten-Strategie folgende: (1) Oft gilt eigentlich « weniger ist mehr » - aber (2) regelmäßig (jeden Tag wahrscheinlich). Denn zu viel: scheint ein Spam zu sein, und die Qualität ist vielleicht nicht immer da. Zu wenig oder zu wenig oft - die Leute brauchen Regelmäßigkeit und müssen mitträumen können. Und (3) immer die Abonnenten überraschen. Es gibt tolle Fotographen auf EyeEm, die im Vergleich zu Anderen wenige Abonnenten haben. Ich denke, weil manchmal die Fotos zu ähnlich sind. Also jedes Mal was anderes - zumindest im 10er oder 20er Reihe, denke ich. (4) Sein eigenen Styl entwickeln, Hauptsache man findet seine eigene Niche.
Habe meinen Namen auf EyeEm auf AABG geändert, denn Anja Altberger möchte ich noch eventuell für den hochwertigeren Profil behalten. Noch habe ich nur 62 Abonnenten, da macht das wohl wenig aus?

Écrire commentaire

Commentaires : 0