Tweet uber meinen udemy kurs

#UdemyNewcomerChallenge done and tweet received for my United Nations course
U.N. Kurs von Udemy auf Twitter vermarktet - #UdemyNewcomerChallenge
  • Habe ich etwas erreicht?

EyeEM: 42 Editorial Fotos (weil ich von nun an das hochlade, was ich möchte, auch wenn Leute drauf sind oder Logos - das heißt auch wenn es nicht für kommerzielle Zwecke verkauft werden kann), 143 Commercial Fotos und 70 Getty Images. 20 Abonnenten
Udemy: Stand vor dem Tweeten 735 Studenten, alle Gratis auf dem Kurs. Getweetet wurde gegen 19:30 unserer Zeit (siehe Foto). Anzahl der Studenten steigt zwar immer noch, aber viel langsamer...

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?

  1. Jimdo Blog & Website: ca. 3 Stunden rumspielen um herauszufinden, wie das ganze funktioniert. Die 5 letzten Blog Posts sind endlich sichtbar und eine Struktur habe ich ansatzweise angefangen aufzubauen.
  2. EyeEm: Heute ca. 3 Stunden denke ich. Ich habe für Samstag aufgeholt (da habe ich wahrscheinlich keine Zeit, da ich nach Frankfurt reise) - also ca. 70 Fotos anstatt 35 hochgeladen. Dann noch 2 Stunden Artikel lesen und Infos für gute Fotoapparate suchen (leider zwischen 00:00 und 2:00 morgens, da ich nicht einschlafen konnte…).
  3. Udemy: ca 3 Stunden Ideen sammeln, organisieren und überlegen + Strategie etc. Und am Ende neuen Kurs auswählen und die Kurs Ziele auf dem Udemy Studio posten.
  4. Täglicher Münzgräber Post: 1 Stunde zwischen während des Tages Protokollieren und den Post am Abend schreiben etc. 

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Mein Jimdo Passwort hatte ich vergessen :( Und Fotos hochladen war wieder ein Problem, weil meine Apparate nicht schnell genug synchronisieren. Das heißt am Ende habe ich mit meinen wichtigen To Do des Tages (Kurs aussuchen und Ziele an dem Udemy Studio schicken) erst am Abend gemacht. Sollte nicht sein! #WichtigeToDo'sFirst

  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Misten, misten, und mist(en) :)

  • Wie fühle ich mich? Note: 6/10

Es geht mir gut, aber über den Tag war ich wegen der kleinen Unannehmlichkeiten und Unterbrechungen etwas genervt. Am Nachmittag war es wieder besser. Aber alles wahrscheinlich auch weil ich etwas müde bin… Ansonsten immer noch voller Ideen (neue Ideen heute noch gehabt) und #Weitermachen:

  • Wie sah meine Routine aus? Protokoll:

5:15 aufwachen… oje… wird immer schlimmer. Ich muss heute Abend sobald ich müde bin schlafen gehen - plus Handy Verbot in der Schlafzone.
1 Stunde EyeEm Fotos hochladen. Zwischendurch versuche ich noch ein bisschen zu schlafen… was nicht klappt...
7:00 ein bisschen tanzen und dehnen, dann duschen
7:30 - 30 Minuten Chinesisch lernen.
8:00 - 10 Minuten EyeEm Fotos hochladen
8:15 - 8:45 - Frühstücken mit Großeltern
15 Minuten EyeEm Fotos
9:00 ca. 1 Stunde 40 Minuten. Blog Post lesen, korrigieren, Fotos hochladen, ein bisschen mit dem Post rumspielen um zu schauen, was man da alles machen kann. Leider brauche ich immer zu viel Zeit wegen der Fotos die ich vom Tag davor aufladen will. Die sind noch nicht auf dem Computer. Ich muss sobald ich meinen Computer einschalte OneDrive auf Computer und iPhone anmachen. Hoffentlich klappt es so. iCloud mit Photos ist mir auch zu langsam. Oder ich lade direkt Fotos vom iPhone auf Jimdo - wahrscheinlich effektiver. 
20 Minuten damit verschwendet, zu versuchen mich bei Jimdo auf meiner App einzuloggen - Passwort vergessen und keine Funktion auf der App, um es wieder zu finden. Musste dem Team eine Email schreiben. Zwischendurch Besuch von meiner Großmutter.
11:00 in meinen Emails entdeckt, dass ich einen Twitter follower habe… ein Udemy Instructor...
Noch ca. 1 Stunde mit dem Blog rumspielen:
  • (a) habe entdeckt dass ich die letzten 5 Blog Posts nicht publiziert hatte (muss explizit auf « Public » schalten).
  • (b) angefangen mit dem drum und dran - Kontaktdaten, Struktur.
  • (c) brauchte Zeit um herauszufinden wie ich meine Blog Artikel auf der Website sichtbar werden können (die Jimdo App ist dafür klar genug - aber auf der Website ist mir noch nicht klar, wie das gehen soll).
12:15 Helfen, essen, Kaffee trinken und zurück zur Arbeit.
13:30 EyeEm Fotos hochladen
14:00 Nochmals Brainstorm für den Udemy Kurs (heute ist die erste Bonus Deadline für die Udemy Black Friday Challenge). Von meiner ersten Erfahrung weiß ich, dass ich etwas machen muss dass:
  • (a) mir Spaß macht,
  • (b) nicht für das Geld verdienen gemacht wird, sondern
    • (c) um Freunde oder Familie zu helfen
    • (d) etwas was ich mir selbst sowieso beibringen möchte (z.B. Tutorial)
    • (e) etwas was ich für meine Blogs brauchen kann (etwas was ich sowieso erklären oder erzählen wollte)
    • (f) zu zweit um Spaß zu haben: irgendein Thema z.B. als Kooperation mit Freunden

Daher habe ich meine Ideen Liste danach aussortiert. @Stay true to yourself. Fühle mich viel besser bei dem einfachen Gedanken, dass mein Kurs nicht einfach dafür da ist Geld zu verdienen, sondern für etwas anderes produziert wird!

15:15 Stahl Misten, eine Stunde. Zwischendurch immer kurz für EyeEm Fotos schießen, wenn ich etwas besonderes sehe (siehe Fotos).
Dann noch 10 Minuten duschen
16:30 1 Stunde - EyeEm Artikel lesen und EyeEm Fotos von heute sortieren, schön machen, 10 davon hochladen. 
17:30 manchmal gibt es Zeichen. Die Playlist, die mir gerade Deezer aufzeigt heißt: « Stay real »… @StayTrueToYourself… und die Musik gefällt mir!
Dann aber ran an die andere Arbeit: Eine neue Kurs Idee für Udemy suchen - und Kurs Ziele schreiben. 
19:00 - 30 Minuten Telefonat mit meiner Mutter (wir überlegen einen Udemy Kurs zusammen zu machen)
19:30 - 20:20 Abendessen
20:30 - Udemy gecheckt, mein Kurs wurde vor einer Stunde auf Twitter gepostet, es tut sich aber wenig. Genau was ich gedacht hatte.

Megapixels und Dimensionen - Fotos verstehen
Wie funktionieren Foto Qualität und Dimensionen?
20:40 EyeEm noch ein bisschen gelesen und versucht zu verstehen, wie das ganze funktioniert. (Artikel von einem EyeEm Qualitätsprüfer). 1MP sollte das Foto mindestens haben. Um das besser zu verstehen habe ich gegoogelt :) (siehe Foto). Die von meinen Fotos, die auf EyeEm stehen. sind für $20 an normalen Licensing zum Verkauf und $250 zum exklusivem Licensing anscheinend. Ob jemand je etwas kaufen wird? Ich denke, man sollte jeden Tag zumindest ein Foto posten - desto mehr likes, desto mehr followers, desto mehr Chancen hat man, sonst noch aufzutauchen und gefunden zu werden, denke ich...
20:50 - Udemy Kurs aussuchen und Ziele für die #BlackFridayChallenge von Udemy vorbereiten. Ein bisschen Infos lesen über die Udemy Faculty Lounge und die BlackFriday Challenge
22:00 EyeEm Fotos - die letzten 4 für heute
22:15 Blog post noch schreiben.
23:00 Ins Bett… Leider kann ich nicht einschlafen… Und es tauchen immer wieder Ideen auf… Ich beschließe, dann einfach die Zeit zu nutzen um weitere EyeEm Fotos hochzuladen und Artikel über gute Fotoapparate zu lesen (die mindestens 24MP anbieten). Habe meine Meinung geändert und würde gerne investieren. Denn:
  • (a) es würde mir viel Freude machen, tolle Nachtaufnahmen (z.B. Himmel, Sterne, aber auch City Lights etc.) oder weitere tolle Bilder (Natur & Menschen mit viel Tiefe und Detail) machen zu können;
  • (b) Ich möchte meinen Grüngräber Blog Projekt mit EyeEm anfangen und denke, es würde sich lohnen dafür mit einer sehr guten Kamera Fotos zu schießen. Ziel wäre einmal im Monat dafür 30 hoch qualitative Fotos zu produzieren.
  • (c) außerdem bringt hohe Qualität viel mehr Geld pro Fotos. Desto früher man damit anfängt desto früher kann man wahrscheinlich seinen Styl finden (@StayTrueToYourself) und passiven Einkommen aufbauen. Ich möchte eine gut überlegte hoch Qualitative Foto pro Tag hochladen, als Signatur (es könnten die Grüngräber Fotos sein - 30, eine jeden Tag hochladen).
Noch bin ich aber nicht sicher, worin ich investieren möchte. Ich möchte 24MP minimum und möglichst auch schnelle Synchronisierung mit iPhone, MacBookAir und iCloud. Entweder:

 

  • (a) « nur » um die paar Hundert Euro ausgeben für eine günstige Kamera die genau 24MP hat (also an der unteren Grenze von teuren Bildern). Es scheint Angebote zu geben, ich weiß aber nicht, wie gut die Kameras dann sind. Muss mich noch einlesen. Vielleicht besser so anzufangen.
  • (b) Oder mehr von meinen Ersparnissen in einer echt tollen neuen Kamera investieren (über 30MP oder gar 50MP)… Denn vielleicht lohnt es sich direkt in so eine Kamera zu investieren, die ich dann Jahre lang benutzen kann weil sie noch top ist und bleibt.
  • (c) Oder eine Kompakte 24MP Kamera (scheinen aber sehr teuer zu sein), denn so könnte ich einsteigen und eine Kamera haben, die ich immer dabei tragen kann!


Écrire commentaire

Commentaires : 0