Erster Tag als Münzgräberin

Heute ist der 30. September 2015, und somit will ich morgen, 1. Oktober 2015, als meinen offiziellen Start als «Münzgräberin» erklären. Jeden Tag möchte ich darüber berichten, wie es sich anfühlt wenn man von null auf versucht, online Geld zu verdienen. Da ich mir noch nicht sicher bin, was Dich genau interessiert werde ich einfach jeden Tag versuchen eine oder mehrere der folgenden Fragen zu beantworten. Aber gib mir einfach Bescheid, falls du weitere Fragen hast!

  1. Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?
  2. Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?
  3. Wie fühle ich mich?
  4. Gab es irgendwelche Probleme?
  5. Wie sah meine Routine aus?

Also, nicht ‘rum-schwätzen, gleich loslegen. Heute geht es so:

  • Was habe ich heute gemacht, um meinem Ziel näher zu kommen?
Tja, gute Frage. Da ich am Wochenende auf der Bits&Pretzels Konferenz in München war, und gestern noch 3 Liter Bier am Oktoberfest (schon in der früh!) einsaugen musste, war ich heute immer noch nicht sooooo frisch. Trotz allem habe ich einige Sachen erledigt:

  1. EyeEm - Fotos verkaufen:
    1. Ich habe einige Stunden gebraucht, um Alle meine Fotos durchzugehen und diejenigen auszuwählen, die ich vielleicht auf einer online Platform wie EyeEm verkaufen könnte. Diese Aktion hatte ich zwar vor einer Woche gestartet, da ich einen Udemy Kurs über den Verkauf von Fotos angefangen habe, aber leider war mein MacBookAir Speicher nicht groß genug. Es folgten 3 oder 4 Stunden « i-Räumen » : sprich Festplatten von unwichtigen Sachen befreien, und die Fotos von meinen zwei Alten Computern heraussuchen. Aua. Nun habe ich das meiste erledigt. Es bleiben noch ein paar Fotos die ich peu à peu über die nächsten Tagen selektieren möchte.
    2. Ich habe ca. 1 Stunde gebraucht, um einen « Avatar » von mir zu produzieren (siehe Foto auf EyeEm). Trick dabei soll sein, dass man mich schnell wieder erkennen kann, und somit weitere Fotos von mir schnell bekommen kann.
  2. Münzgräber.de - mit Jimdo betreiben:
    • Bei Bits&Pretzels habe ich einige Startups Vorstellungen gesehen. Darunter Jimdo. Irgendwie, habe ich mir die App auch wieder angesehen, und die Webseite, und ich wollte es einfach ausprobieren. Bei der Benutzung von Namecheap.com und Wordpress ist mir aufgefallen, dass das Ganze doch etwas aufwendig ist. Wobei Wordpress an sich alleine relativ gut geht. Aber so ist es nun, manchmal muss man seinen Bauch Gefühl folgen damit man einfach weiterkommen kann - denn sonst fühlt man sich gebremst… (so nach dem Motto: wäre das andere doch nicht besser?) Ich glaube gerade fest daran, dass für mich gerade Jimdo besser wäre und somit musste ich mein Domain Name transferieren. Zeitaufwand: 30 Minuten. Aber hoffentlich erspare ich mir damit viele weitere Minuten in Zukunft...
  3. Evernote - eine To Do Liste auswählen:
    • Zeitaufwand: 2 Stunden. Vor einige Wochen wollte ich eine App finden für ToDo Listen. Da habe ich einige heruntergeladen, und nur ganz schnell ausprobiert. Eine habe ich ausgesucht. Die war aber nicht so toll. Dann kam ich zurück zum Papier. Und nun sieht es bei mir so aus, wie auf dem Bild hier unten... 
    • So. Das musste ein Ende nehmen. Und da meinte ein Freund von mir: Hey, Evernote ist einfach toll. Aber dann meinte der Andere, Wunderlist sei das aller Beste! Und ich habe selbst gemerkt, ich habe schon OneNote, da ich das Abonnement für Microsoft Office genommen habe. Tja, was nun? Alles heruntergeladen und kurz getestet. Wunderlist hatte anscheinend nun beim letzten Update der App schlechte Bewertungen. Und ich fand es etwas zu simple für mich. OneNote sah ganz gut aus. Aber da sah ich bei Evernote den Atlas. Ein Atlas!!! Mit meinem Rumreisen suche ich schon länger einen Weg, mir zu merken wer von meinen Freunden wo ist, damit ich jeden besuchen kann, wenn ich mal in der Nähe bin und einen Überblick habe auf einen Blick auf einer Weltkarte. Und so geht das jetzt! Also Evernote. Nun habe ich angefangen, meine Notizen zu übertragen - von Papier auf Evernote, und von Mac Notes zu Evernote. Habe nur ein Teil geschafft - mache die Tage weiter. Und bin begeistert. Hoffe das erspart mir Zeit und Papier :)
  • Wie ging es heute in meinem normalen Leben weiter?

Ganz kurz. Ich bin zurück bei meinen Großeltern in Oberösterreich. Musste also mal am Vormittag Einkäufe erledigen und sonst natürlich wie immer beim Tisch decken und danach räumen und so weiter mitmachen. Aber es ist einfach toll, dass meine Großeltern noch so fit sind, und dass ich gerade Zeit mit Ihnen verbringen kann.
Außerdem habe ich auch mit netten Leuten von der Konferenz Kontakt gehalten. Da gingen heute ein paar Nachrichten hin und her, das finde ich sehr schön.

  • Wie fühle ich mich?

Jetzt wieder fit und munter. Obwohl, doch schon ein bisschen müde. Am Anfang des Tages war es schwer, den Fokus zu halten. Die 3 Liter Bier waren noch zu spüren. Auf meiner To Do für Heute stand ursprünglich Udemy Kurs weiter machen. Aber was soll’s, ich wollte einfach mal diese Foto Durchsuchung machen. Also alles gut, jetzt denke ich trotzdem, dass mein Tag recht produktiv war. 

  • Gab es irgendwelche Probleme?

Heute früh habe ich meine eigene To Do für Udemy nicht verstanden. Und war gerade noch so unmotiviert, weil ich noch nicht ganz frisch war. Anstatt zu kämpfen habe ich einfach eine To Do erledigt, die auch auf der Liste stand aber erst für den Nachmittag. Daraus wurde ein Tag. Auch OK. Musste sein. Und besser so als gegen sich selbst zu kämpfen, manchmal...

  • Wie sah meine Routine aus?

Um Punkt 8 Uhr aufgestanden, also länger als normal geschlafen, damit ich die Konferenzmüdigkeit ein bisschen abbauen kann. Direkt Tee mit ein wenig Milch am Tisch mit meinen Großeltern. Nach 20 Minuten aber hop hop zur Arbeit. Gegen 11 Uhr Einkäufe erledigen, danach noch ein bisschen schaffen und gegen 12 Uhr 20 Mittagessen (Lauch Quiche mit Salat - hmmm!). Dann noch schnell ein Kaffee (ohne Koffein!) und weitermachen. Gegen 17 Uhr meine Halbe Stunden MaxxF, die ich mindestens 2 Mal die Woche für einen sanften Muskelaufbau erledige. Danach noch von gestern den Koffer aufräumen und Wäsche waschen etc. 19 Uhr Abendessen. Danach wieder schaffen. Um Mitternacht schlafen gehen...


Preparation for Udemy Courses, and too many To Do's on paper without Evernote...
Noch am Vormittag: Papier To Do's übernehmen langsam aber sicher den Schreibtisch Raum...
Use Evernote to avoid paper To Do List catastrophe
Verzettelt: ohne Evernote habe ich sogar vor Verzweiflung Zettel aufgehängt...

Écrire commentaire

Commentaires : 0